Kontakt
Dr. Nikolai Reynolds, Director

Nikolai Reynolds

E-Mail: Aktiviere Javascript!
Fon: +49 69 247470 2745
Download Visitenkarte

Thought Leadership

Hier finden Sie unsere Veröffentlichungen von Healthcare.

PDF (~ 41.47 kB)

Dr. Nikolai Reynolds in 10/2015, Healthcare Marketing

Übergewicht ist längst kein exklusives Problem reicher Industriestaaten mehr. Als traurige Bilanz dieser Entwicklung sterben jährlich weltweit mehr Menschen an den Konsequenzen von Übergewicht als an Untergewicht.
PDF (~ 179.63 kB)

Silke Schuster-Deuflhart und Jackie Ilacqua

Die Pharmaunternehmen von heute müssen sich mit Märkten auseinandersetzen, die sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit verändern.

Carola Grebitus, Arizona State University and Morrison School of Agribusiness and Monika Hartmann, Institute for Food and Resource Economics, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn and Nikolai Reynolds, Ipsos InnoQuest and Ipsos Healthcare in ObesityFacts, 01/2015

To assess factors determining the reaction of individuals to the threats of overweight and obesity and to examine the interdependencies between weight-reducing strategies.
PDF (~ 201.88 kB)

Results of the EPIC survey in Russia, Czech Republic, and Turkey in informa healthcare, 06/2014

To estimate the prevalence of urinary incontinence (UI), overactive bladder (OAB), and other lower urinary tract symptoms LUTS) in the Czech Republic, Russia, and Turkey.
PDF (~ 191.73 kB)

Manfred Eberlein und Torsten Brockmeyer in Research & Results, 04/2013

Herkömmliche Tracking-Studien für Pharmaprodukte liefern häufig nur eine große Anzahl an wenig aussagekräftigen Kennziffern – dieser Meinung sind Manfred Eberlein und Torsten Brockmeyer. Sie stellen ein Monitoring-Instrument vor, das nicht nur Standard-Ergebnisse zur Marke liefert, sondern auch Außendienst und Hersteller einbezieht.
PDF (~ 628.26 kB)

Manfred Eberlein, Swantje Heikenwälder in Healthcare Marketing, 6/2013

Die Redewendung ‚Ich habe schon mal gegoogelt‘ hören Ärzte von Patienten beinahe täglich. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben, zeigt eine Analyse. Demnach bietet die digitale Kommunikation im Healthcare-Bereich noch viel Potenzial.

Weitere Einträge