Ipsos Newsfeed

Archiv Ipsos Absolut

Zu guter Letzt

„Wenn die Neugier sich auf ernsthafte Dinge richtet, dann nennt man sie Wissensdrang.“ Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

Ipsos Absolut - März 2014

Liebe Leserinnen und Leser,

In den letzten zwei Monaten habe ich mich in meiner neuen Rolle als CEO bei Ipsos schon gut eingelebt und nun darf ich mein erstes Editorial der Ipsos Absolut schreiben. Das freut mich sehr, denn die Beiträge, die wir Ihnen hier vorstellen, decken gut die große Vielfalt ab, mit der sich unsere Forscher täglich befassen und zeigen gleichzeitig, wie zukunftsorientiert wir dabei sind. So befassen wir uns intensiv mit dem Enterprise Feedback Management, ein Point of View unserer Kollegen von Ipsos-Loyalty gibt hier Einblick. Ebenso zukunftsweisend ist die qual-quant Erhebungsmethode für die Customer Journey, die unser qualitativer Forschungsbereich Ipsos UU vorstellt. Warum sind Display Ad Formate zukünftig so bedeutsam für Marken-Metriken und das Engagement der Konsumenten? Die Antwort finden Sie in dem Artikel unserer internationalen Mitarbeiter aus der Werbeforschung. Die Treiberanalyse mit Ipsos Bayes Net, die unsere Kollegen von MarketQuest und Marketing Science schließlich vorstellen, liefert nicht nur die Wichtigkeit einzelner Maßnahmen, sondern auch deren Struktur und Zusammenhänge untereinander.

Wenn Sie mehr über meine ersten Tage bei Ipsos und meine generelle Sicht des Mafo-Marktes erfahren möchten, gehen Sie hier zum Interview, das vor Kurzen auf marktforschung.de erschien. 

Viel Spaß beim Lesen,

Ihr Peter Braun

Die wahre Bedeutung von Enterprise Feedback Managementnach oben

Die wahre Bedeutung von Enterprise Feedback Management

Ein Buzzword dieser Tage ist „Customer Centricity“. Unternehmen stellen demnach mehr und mehr den Kunden in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten und suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, um die Customer Centricity im gesamten Unternehmen zu verbessern. Doch Kunden sind mangels Zeit immer seltener bereit, ihr Feedback auf traditionelle Weise zu geben. Venture Capital Gesellschaften investieren Hunderte Millionen Euro in spezialisierte Softwareunternehmen, um sowohl die Anforderungen der Unternehmen als auch die Kundenbedürfnisse zu erfüllen – mit Enterprise Feedback Management (EFM) Systemen als Teil einer Customer Centricity Philosophie. Lesen Sie hier den kompletten Point of View von Sven Heine und Andreas Hubatschek von Ipsos Loyalty. 

 

Momente der Entscheidungnach oben

Momente der Entscheidung

Die ganzheitliche Analyse der "Customer Journey" ist für Marktforscher nach wie vor eine große Herausforderung - behaupten Kay-Volker Koschel und Klaus Berkensträter. Sie haben in der Research&Results ein qualitativ-quantitatives Erhebungsinstrument vorgestellt, das hier weiterhelfen kann. 

Delivering brand value through high impactnach oben

Delivering brand value through high impact

Unternehmen bewegen ihre Budgets zunehmend in Richtung Digital. Deshalb ist Display/Banner-Werbung in aller Munde. Doch viele Marketer sind nicht an kurzfristig relevanten Conversion- oder Click-Through-Rates interessiert. Sie wollen wissen, wie Display Advertising ihre Marke beeinflussen kann. In einer kooperativen Studie zwischen Ipsos ASI Digital und Undertone wurde belegt, dass Display Ads positiv auf die Markenwahrnehmung einzahlen können – das Format dabei jedoch entscheidend ist. Lesen Sie den englischen Artikel unserer internationalen Kollegen, in dem sie beschreiben, wie und warum sich vor allem aufmerksamkeitsstarke Display Ad Formate positiv auf wichtige Marken-Metriken sowie Consumer Engagement auswirken. 

Wie eine neue Analysemethode die Forschungslandschaft verändertnach oben

Wie eine neue Analysemethode die Forschungslandschaft verändert

Dem Konsumenten auf der Spur – Ipsos Bayes Nets deckt die wahren Treiber und Zusammenhänge für die Nutzung von Produkten und Services auf. Wie tickt der Konsument? Warum kauft er die eine Marke und warum lässt er eine andere im Regal stehen? Was animiert den Konsumenten am stärksten zum Kauf oder zur Nutzung von Produkten? Was sind Treiber und Barrieren? Herkömmliche Studien liefern auf diese Fragen häufig als Ergebnis nur die Wichtigkeiten oder Bewertungen unterschiedlicher Aspekte. Unsere Kollegen von MarketQuest und Marketing Science liefern mit ihrer Treiberanalyse nicht nur die die Wichtigkeiten von Aspekten, sondern offenbart auch deren Wirkungsstärke und zugleich deren Struktur und Zusammenhänge untereinander. Lesen Sie hier den Artikel aus „marke41“.

Ipsos PR-Doku 2013nach oben

Ipsos PR-Doku 2013

Wir haben für Sie wieder eine Auswahl der Fachbeiträge zusammengestellt, die unsere Mitarbeiter 2013 verfasst haben. Thematisch in „Einblicke – Konsumenten & Kommunikation“ und „Ausblicke – Menschen & Mobilität“ aufgeteilt, geben sie einen guten Überblick über die vielen Facetten unserer Forschung.

Lesen Sie beispielsweise, wie Sie Zeit, Geld und Nerven sparen mit dem Early Stage Test unserer Werbeforscher oder wie Gruppendiskussionen als Teil von Mixed-Methods-Ansätze in der Marketingforschung genutzt werden. Wie man mit der Share of Wallet Rule verlässlich Kundenloyaltiät ermittelt, zeigen unsere Kollegen von Ipsos Loyalty an einem Bankenbeispiel. Ein Einblick in das Zuglabor, das wir mit der Deutschen Bahn durchführten, demonstriert, wie kreativ Marktforschung sein kann.

Ausblicke, Menschen & Mobilität, hier geht es nicht nur um die Veränderung der Forschungslandschaft durch Mobile und die Aktivierung von Zielgruppen im digitalen Zeitalter, sondern beispielsweise auch um eine neue Analysemethode, die die wahren Treiber für die Nutzung von Produkten und Services aufdeckt.

Schauen Sie in Ruhe in das Inhaltsverzeichnis und bestellen Sie ein kostenloses Exemplar unter: Aktiviere Javascript!

Weitere Informationen

Mehr

Nächster Artikel