Ipsos Newsfeed

Neues Buch enthüllt die „nackte Wahrheit“ über Markenbildung

Hamburg, 25. Mai 2005. Das in diesem Monat erschienene Buch „Brands Laid Bare“ (Marken bloßgelegt) von Kevin Ford untersucht, welche Beziehungen Konsumenten zu Marken haben und was sie wirklich von ihnen erwarten.

Basierend auf 20 Jahren Marktfoschungserfahrung identifiziert der Ipsos-Director ein Spektrum von zwölf menschlichen Bedürfnissen als Faktoren, die Konsumenten dazu bringen, bestimmte Marken auszuwählen: Struktur, Praktikabilität, Herausforderung, Selbstbestimmung, Reiz, Neugier, Freiheit, Ideale, Harmonie, Liebe, Nähe und Stabilität.

Der Autor Kevin Ford benutzt diese zwölf Bedürfnisse um sich auf drei Schlüsselbereiche zu fokussieren und entmystifiziert damit Marketingbegriffe wie „Markenwert“ und „Markentreue“:

  • Assoziationen, die Menschen bewusst oder unbewusst mit einer Marke verbinden
  • was wollen die Menschen wirklich von einer Marke: Ermittlung des Grades des Verlangens nach einer Marke basierend auf der Summe bestimmter Schlüsseleigenschaften wie Qualität, Klarheit, wofür die Marke steht etc.
  • Identifizierung, welche Kombination von Bedürfnissen eine Marke anspricht und ansprechen sollte, um aus „Verlangen“ „Kaufen“ zu machen.

Ford zeigt außerdem die Höhen und Tiefen von Markenerfolg auf, indem er die Indikatoren der zukünftigen Markenleistung betrachtet und er untersucht den Einfluss unserer sich wandelnden Welt auf die Markenlandkarte (von neuer Technologie bis zur zunehmenden Ungezwungenheit im gegenseitigen zwischenmenschlichen Umgang).

In Brand Laid Bare geht es dem Autor nicht darum, eine Universalformel für Marketers zu liefern, da es unbegrenzte Möglichkeiten gibt, Erfolg zu haben und zu Scheitern. Als Unterstützung bei der Implementierung von Aktionsplänen für effektives Markenmanagement entwickelt er stattdessen eine Checkliste, die es erlaubt, exakt die Stärke einer Marke zu bewerten und eine Vorlage, um Marken quer durch Kategorien zu vergleichen.

Mit diesem Buch, das sowohl Marktforschern als auch Marketingexperten und Werbern ein hohes Maß an Einsichten liefert, legt Kevin Ford das Fundament für ein tieferes Verständnis des Konsumenten-Marken-Verhältnisses, indem er Marktforschung für faktenbasiertes Markenmanagement heran zieht.

 

Steckbrief

Über den Autor:

Kevin Ford, Board Director, verantwortlich für internationale Forschung bei Ipsos UK, eines der Top-5- Marktforschungsinstitute in Großbritannien und Teil des weltweiten Ipsos Netzwerks. Kevin Fords aufschlussreiches Buch basiert auf seiner über 20-jährigen Berufserfahrung. Zur Zeit ist er verantwortlich für die Erforschung von Markenstrategien, für Blue Chip Kunden verschiedener Branchen. Als erfahrener Praktiker weiß Ford was funktioniert und was nicht, weil er es selbst getestet hat. Sein breites Methodenwissen ermöglicht ihm dabei einen vorurteilsfreien Standpunkt.

Zum Buch:

Kevin Ford:  Brands Laid Bare. Using Market Research for Evidence Based Brand Management, 2005, Wiley & Sons, gebunden, 184 Seiten, in englischer Sprache.

Über Ipsos

Die Ipsos GmbH ist ein Tochterunternehmen der Ipsos SA, Paris. Weltweit gehören Marktforschungsinstitute in über 40 Ländern zur Ipsos-Gruppe, die damit international Platz drei einnimmt. Seit 1999 ist Ipsos SA an der Pariser Börse notiert. In Deutschland ist die Ipsos GmbH mit 350 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 53 Millionen Euro (2004) das drittgrößte Ad-hoc-Marktforschungsinstitut.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Mehr Beiträge aus Pressemitteilungen

Mehr