Ipsos Newsfeed

Handball wird in Deutschland einen Aufschwung erleben

Laut Ipsos-Studie wird das Zuschauerinteresse an der Sportart Handball in Zukunft deutlich zunehmen.

Henning Fritz ist unangefochten der beste Akteur des deutschen Weltmeisterteams. Erima und Kempa sind die spontan bekanntesten Sponsoren der vergangenen Handball-WM. Hamburg, Mölln, 09.Februar 2007. Das sind die Kernergebnisse einer Repräsentativbefragung des Marktforschungsinstituts Ipsos, bei der 500 Personen ab 14 Jahren direkt nach dem Finale der Handball-WM telefonisch befragt wurden.

20,61 Millionen TV-Zuschauer in der Spitze und 16,17 Millionen Zuschauer im Durchschnitt sahen am vergangenen Sonntag das Endspiel zwischen Deutschland und Polen, was einem Marktanteil von 60 Prozent entspricht. Wird diese Euphorie anhalten? 34 Prozent der Befragten geben an, sich in Zukunft mehr Handballspiele anzusehen, live in der Halle oder vor dem Fernseher. Männer und Frauen sind dabei gleich stark interessiert und überdurchschnittlich zieht es die über 55-Jährigen zum verstärkten Handballschauen. In der deutschen Handball-Hochburg der nördlichen Bundesländer liegt der künftige Handballkonsum erwartungsgemäß ebenfalls über dem Durchschnitt (38%).

Henning Fritz – der deutsche Handballheld
Nach dem besten Spieler dieser WM gefragt, setzen die Deutschen eindeutig Henning Fritz an die Spitze. Jeder dritte Befragte (33%) honoriert so die spektakuläre Torwartleistung des Welthandballers 2004. Mit großem Abstand nennen sieben Prozent Christian Schwarzer und jeweils drei Prozent votieren für Pascal Hens und Florian Kehrmann, zwei Prozent sprechen sich für Michael Kraus als bestem Spieler der WM aus.

Erima und Kempa mit der höchsten Erinnerung – spontane Erinnerung auf niedrigem Niveau
Von Bekanntheitswerten wie beim Fußball sind die Handball-Sponsoren noch weit entfernt. Vielleicht bedingt durch die mangelnden Kommunikationsaktivitäten der Sponsoren im Vorfeld der WM, können 84 Prozent der Befragten spontan überhaupt keinen Sponsor nennen. Spitzenreiter im Ranking der Handball WM-Sponsoren hinsichtlich der spontanen Sponsoringbekanntheit sind mit jeweils drei Prozent Awareness die beiden Sportartikelunternehmen Erima (Presenter) und Kempa (Ausrüster) sowie der offzielle WM-Sponsor Eurohypo. Der offizielle Hauptsponsor und Ausstatter Adidas wird von zwei Prozent der Befragten spontan erinnert. 43 Prozent und damit mit Abstand Platz 1 erreicht der allgegenwärtige Sportsponsor bei der Abfrage mit konkreten Markenvorgaben.

Es bleibt zu abzuwarten, ob der Handballsport die Steilvorlage durch den WM-Gewinn im eigenen Land nutzt und die Sportart im Sinne von Bekanntheit, Interesse und Sympathie für Zuschauer und Sponsoren weiter an Attraktivität gewinnen kann.

 

Steckbrief

Feldzeit: 05 - 07.02.2007
Stichprobe: 500 Personen ab 14 Jahren
Methode: Telefonischen Repräsentativbefragung mit Ipsos Express ™

Über Ipsos

Die Ipsos GmbH ist ein Tochterunternehmen der Ipsos SA, einem börsennotierten Unter-nehmen mit Hauptsitz in Paris. Mit über 6.000 Mitarbeitern weltweit hat die Ipsos-Gruppe Niederlassungen in fast 50 Ländern. Als umfragebasiertes Institutforscht Ipsos weltweit in fünf Spezialisierungen: Werbeforschung, Marketingforschung, Kundenzufriedenheits-forschung, Mediaforschung und Sozial- und Politikforschung. In Deutschland gehört Ipsos zu den führenden Instituten. 80 Prozent unserer Kunden sind DAX-Unternehmen. Für sie und für alle anderen liefern wir "Wissen aus Daten".

Teilen

Ähnliche Inhalte

Mehr