Ipsos Newsfeed

Unser Marathoni für Olympia

Hamburg, 15. Mai 2012. Die beiden Stadtmarathons vor zwei Wochen in Hamburg und Düsseldorf waren für die deutschen Spitzenläufer die letzte Gelegenheit, sich für die olympischen Sommerspiele in London zu qualifizieren. Gefordert war eine Norm von zwei Stunden und 12 Minuten.

Einige der deutschen Hoffnungsträger kamen nicht ins Ziel. Von den Spitzenläufern überzeugte lediglich Ipsos-Mitarbeiter Kollege Sören Kah, der in Hamburg mit 2:14:25 Stunden persönliche Bestzeit lief. Damit war er zwar schnellster deutscher Läufer dieses Marathonwochenendes, verfehlte aber die Olympianorm knapp.

Nicht nur Sörens Kahs über 500 Kollegen bei Ipsos Deutschland, auch 70 Prozent der Deutschen, die Ipsos kurz nach den Marathons quasi „in eigener Sache“ repräsentativ befragte, sind der Ansicht, dass der zur Zeit schnellste Deutsche in London starten sollte, auch wenn er die Olympia-Qualifikation um ca. zwei Minuten verfehlte. Nur 22 Prozent sind dagegen.

Hans-Peter Drews, Director Ipsos Observer, “die deutliche Mehrheit der Deutschen findet es ungerechtfertigt, dass Sören Kah als bester deutscher Läufer dieses Marathons Deutschland nicht bei Olympia vertreten darf. Es sollte doch im Interesse des deutschen olympischen Komitees sein, die besten Läufer für Deutschland zu verpflichten, auch wenn, wie in diesem Fall, die Norm um zwei Minuten verfehlt wurde. Schließlich hängt der Erfolg bei einem Marathon von vielen Faktoren am Wettkampftag ab; neben der körperlichen Verfassung der Athleten zum Beispiel auch von den Wetterbedingungen.“

Insgesamt genießt das Marathonlaufen in Deutschland ein äußerst hohes Ansehen. Laut der Ipsos Studie zollen 91 Prozent der Deutschen den Marathonis großen Respekt, 60 Prozent sogar „sehr großen“ Respekt. Über alle Alters-, Einkommens- und Bildungsschichten wird die Leistung der Läufer auf einem äußerst hohen Niveau gewürdigt.

 

Sören Kah Haspa-Marathon Hamburg 2012

Steckbrief

Feldzeit: 02. bis 03. Mai 2012
Stichprobengröße: 500 Personen ab 14 Jahren, repräsentativ für die deutschsprachige Bevölkerung
Methode: computergestützte telefonische Mehrthemenumfrage mit CATIExpress TM

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Dienstleistungsunternehmen, das weltweit Services rund um die Markt- und Meinungsforschung leistet. Um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns in sechs Forschungsbereichen spezialisiert. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Seit Oktober 2011 gehört Synovate zu Ipsos. Damit sind wir in 84 Ländern auf allen Kontinenten vertreten und in Deutschland und weltweit nach Umsätzen das drittgrößte Marktforschungsinstitut.

"Nobody´s unpredictable" ist weltweit das Leitmotiv von Ipsos.

Verantwortlich für die Studiendurchführung und Datenerhebung

Hans-Peter Drews
Hans-Peter Drews
Director
E-Mail: Aktiviere Javascript!
Fon: +49 4542 801 5220

Teilen

Ähnliche Inhalte

Mehr