Ipsos Newsfeed

Unternehmen, fragt Eure Konsumenten!

Ipsos-Studie: 52 Prozent der Konsumenten, die einer Marke „folgen“ sind loyal, wenn sie sich einbringen können

Hamburg, 11. April 2013. Einem neuen Produkt einen passenden Namen geben, über eine neue Geschmacksrichtung entscheiden, eine Packung mitgestalten – in Zeiten von Web 2.0 nutzen bereits viele Unternehmen Möglichkeiten, die Konsumenten in einen Entwicklungsprozess mit einzubeziehen. Mit Erfolg: Weltweit fühlen sich mehr als die Hälfte (52%) der Internetuser, die einer Marke „folgen“, dieser noch mehr verbunden, wenn sie sich aktiv einbringen und engagieren können. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des international tätigen Marktforschungsinstitutes Ipsos.

Potenzial an Engagement in Deutschland noch nicht ausgeschöpft

In Deutschland trägt ein Engagement gegenüber einer Marke oder einem Unternehmen noch nicht so stark dazu bei, die Beziehung zu stärken, nur 38 Prozent bestätigen diese Äußerung. Frauen (41%) lassen sich eher als Männer (36%) auf die „Beziehungsarbeit“ mit Produkten und Marken ein. Das Alter hat keinen besonderen Einfluss auf die so gewonnene Loyalität gegenüber einer Marke, wohl aber die Bildung. So sagt fast die Hälfte (48%) der Personen mit hoher Bildung, dass sie sich Marken eher verbunden fühlen, wenn sie sich einbringen können, dies bestätigt jedoch nur ein Drittel (34%) derjenigen mit niedriger Bildung.

Gutscheine und Gratis-Produkte funktionieren hierzulande

Konsumenten in Deutschland fühlen sich jedoch einer Marke verbunden und folgen ihr, wenn sie an Rabattaktionen beteiligt werden oder sogar Gratisprodukte bekommen. Über die Hälfte (53%) der deutschen Internetuser, die einer Marke „folgen“ bestätigen dies. Dabei sind diese Aktionen für Frauen (57%) wichtiger als für Männer (49%).

Engagement spielt in Belgien eine große Rolle

Im weltweiten Vergleich von 24 Ländern ist das Engagement für eine Marke hinsichtlich der Loyalität ein wichtiger Faktor – sieben von zehn Belgiern bestätigen, dass sie sich einer Marke oder einem Produkt gegenüber verbundener fühlen, wenn sie sich aktiv einbringen können. Die globale rote Laterne steht in Asien – nur jeder fünfte Südkoreaner (21%) fühlt sich einer Marke eher verbunden, wenn er sich engagieren kann. 

 

What do you think

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Dienstleistungsunternehmen, das weltweit Services rund um die Markt- und Meinungsforschung anbietet. Um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns in sechs Forschungsbereichen spezialisiert. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Und das in 85 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland beschäftigen wir in unserem „Home of Researchers“ über 500 Mitarbeiter in Hamburg, Mölln, München, Frankfurt und Berlin.

Über Ipsos Open Thinking Exchange

Ipsos Open Thinking Exchange (IOTX) ist das globale Innovationscenter von Ipsos. Über alle Spezialisierungen hinweg wird der Kunde mit neuem Denken bei der Erforschung von Social Media und Webinhalten unterstützt. IOTX arbeitet vielfältig, am Puls der Zeit und mit innovativen Ansätzen. Für weitere Informationen über den aktuellen Stand der Mediaforschungstools von Ipsos OTX oder über unsere zukünftigen Aktivitäten wenden Sie sich bitte an Aktiviere Javascript!. Hier bekommen Sie auch die detaillierten Social Media Informationen zu den einzelnen Ländern.

Über Ipsos Global@dvisor

Der Ipsos Global@dvisor ist ein monatlich in 25 Ländern weltweit durchgeführter syndizierter Online-Service, aus dem Informationen und Daten für Medien und Kunden gewonnen werden.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Mehr