Ipsos Newsfeed

Ist Liebe der Schlüssel zum Glück?

Ipsos-Studie: Drei Viertel der Deutschen fühlen sich derzeit glücklich

Hamburg, 13. Februar 2014. Wer in einer Partnerschaft lebt, ist glücklicher als Singles. Das gilt zumindest in Deutschland. Pünktlich zum Valentinstag hat das Marktforschungsinstitut Ipsos in einer Online-Umfrage untersucht, wie sich das Glücksempfinden und die finanzielle Sicherheit bei Personen unterscheiden, die in einer Beziehung sind oder allein.

„Beziehungstäter“ in Deutschland sind glücklicher

Während insgesamt 77 Prozent der Deutschen bestätigen, dass sie aktuell glücklich sind, gilt diese Aussage sogar für 87 Prozent derjenigen, die in einer Partnerschaft leben. Zwei Drittel der Alleinlebenden empfinden dies genau so. Mit diesem Gefühl liegen die deutschen Paare über dem weltweiten Durchschnitt (83%).

In Japan scheint eine Beziehung noch wichtiger zu sein, denn hier beträgt der Unterschied im Glücksempfinden zwischen Paaren (77%) und Singles (53%) sogar 24 Prozent. Im Gegensatz dazu scheint es in Argentinien andere Gründe als eine Beziehung zu geben, die glücklich machen, denn dort gibt es keine Unterschiede zwischen Paaren und Singles.

Schweden sind weltweit am glücklichsten

Neun von zehn Schweden (91%) sagen über sich, dass sie glücklich sind, gefolgt von Kanadiern (90%), Australiern und US-Amerikanern (jeweils 89%). Der Unterschied zwischen Paaren und Alleinlebenden liegt in diesen Ländern zwischen 11 und 15 Prozent. Das spricht dafür, dass der Beziehungsstatus zumindest einen Anteil am Glück hat. Die Bevölkerung Ungarns ist derzeit am wenigsten glücklich, etwas mehr als jeder Zweite (53%) bestätigt diese Aussage und es gibt auch keinen großen Unterschied zwischen Paaren und Singles.

Fühlen sich Paare finanziell sicherer als Singles?

Geld macht bekanntlich auch glücklich,.. Und in Deutschland bestätigen nahezu vier von zehn Personen (38%) in einer Beziehung, dass sie ihre finanzielle Situation als sicher einschätzen würden, im Gegensatz zu 27 Prozent der Singles. In Schweden fühlen sich 60 Prozent derjenigen, die in einer Beziehung leben, finanziell sicher und 40 Prozent der Alleinlebenden.

In Ungarn und Italien gibt es keinen Zusammenhang zwischen Beziehung und Finanzen
Von den Italienern bestätigt nur jeder Zehnte (12%), und es gibt keinen Unterschied, ob sie in einer Beziehung leben oder nicht. Und in Ungarn hat eine Beziehung offensichtlich zumindest teilweise die gegenteilige Auswirkung; 12 Prozent der Befragten in Beziehung fühlen sich finanziell sicher im Gegensatz zu 17 Prozent der Singles. 

Valentinstag 2014

Steckbrief

 

Diese Ergebnisse stammen aus einer Ipsos-Umfrage, die zwischen dem 4. und 18. Dezember 2013 in 15 Ländern über das Ipsos Online Panel durchgeführt wurde. Die teilnehmenden Länder waren Australien, Argentinien, Belgien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Italien, Japan, Polen, Südkorea, Spanien, Schweden, Ungarn und die USA. Für die Studie wurde eine internationale Stichprobe von Erwachsenen in den USA und Kanada zwischen 18 und 64 Jahren, in allen anderen Ländern zwischen 16 und 64 Jahren, gezogen. 

 

Über Ipsos

Ipsos ist ein unabhängiges und innovatives Dienstleistungsunternehmen, das weltweit Services rund um die Markt- und Meinungsforschung anbietet. Um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten, haben wir uns in sechs Forschungsbereichen spezialisiert. So bestimmen unsere engagierten Forscher Marktpotenziale, zeigen Markttrends, testen Produkte, Werbung und Dienstleistungen, erforschen die Wirkung von Medien und geben der öffentlichen Meinung eine Stimme. Und das in 85 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland beschäftigen wir in unserem „Home of Researchers“ über 500 Mitarbeiter in Hamburg, Mölln, München, Frankfurt und Berlin.

Teilen

Ähnliche Inhalte

Mehr Beiträge aus Pressemitteilungen

Mehr