Ipsos Newsfeed

Pressemitteilungen

PDF (~ 420.82 kB)

Revenue: €386.9 million, +1.9%
Total organic growth, first quarter: +3.7%
Organic growth of New Services: +16.2%

Paris, 27 April 2016 – For the first quarter of 2016, Ipsos' revenue stands at €386.9 million, up 1.9% compared with the same period in 2015.



First quarter of 2016: A good market, a good quarter
PDF (~ 334.40 kB)

Hamburg, 21. April 2016. Übergewicht ist vor allem in den westlichen Industrienationen stark verbreitet und verursacht Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder auch Krebs. Die Folgekosten für Gesundheitswesen und Volkswirtschaft sind immens. Ein Großteil der Bevölkerung ist sich dieser Problematik offenbar nicht bewusst. Eine vom internationalen Marktforschungsinstitut Ipsos durchgeführte globale Studie kommt zu dem Ergebnis,…

Übergewicht stark unterschätzt
PDF (~ 219.98 kB)

Hamburg, 19. April 2016. Die Reichen werden immer reicher und die Superreichen häufen so viel Vermögen an, dass die Mittelschicht langsam verschwindet und die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird: Ein gesellschaftliches Albtraumszenario, vor dem sich viele fürchten. In der Realität überschätzen die Deutschen jedoch das Vermögen ihrer wohlhabendsten Mitbürger stark. Während die Bevölkerung davon ausgeht, dass die reichsten…

Vermögen der reichsten Deutschen stark überschätzt
PDF (~ 290.65 kB)

Hamburg, 06. April 2016. Die aktuelle Ausgabe der Ipsos Update ist online. Dieser besondere Newsletter wird monatlich vom Team des Ipsos Knowledge Centers erstellt und beinhaltet eine Auswahl an aktuellen Forschungsergebnissen und Meinungen von Ipsos Teams weltweit. Der vorliegende „Update“ deckt eine große Bandbreite an Themenfeldern ab (Auswahl):

Neue Ipsos Update ist online
PDF (~ 193.40 kB)

Hamburg, 08. März 2016. Schon seit Jahrzehnten wird das Thema Abtreibung weltweit immer wieder kontrovers diskutiert. Während am 08. März mit dem internationalen Frauentag auf der ganzen Welt die Selbstbestimmung der Frau im Vordergrund steht, ist die Hälfte der Deutschen (50%) der Meinung, dass für Frauen auch eine Abtreibung uneingeschränkt frei bestimmbar sein sollte. Weitere 34 Prozent geben an, dass Abtreibung in bestimmten…

Jeder zweite Deutsche für uneingeschränktes Recht auf Abtreibung
PDF (~ 245.03 kB)

Hamburg, 03. März 2016. Am 08. März wird mit dem internationalen Frauentag rund um den Globus an die Bedeutung von Gleichberechtigung und Emanzipation erinnert. Doch sind Männer und Frauen in Deutschland bereits gleichberechtigt? Die Mehrheit der Deutschen meint Nein. Zwar wünscht sich ein Großteil (85%) die uneingeschränkt gleichen Rechte für Männer und Frauen, jedoch sind 61 Prozent der Ansicht, dass es hierzulande eine Benachteiligung…

Internationaler Frauentag – Mehrheit weltweit sieht keine Gleichberechtigung

Weitere Einträge