Ipsos Newsfeed

Archiv 2010

   

Multinationals through the Eyes of the Chinese People in 2010

May Xue and Sunny Han, Ipsos Greater China
in Ipsos Whitepaper, 01/2011

PDF (~ 1.51 MB)

The year 2010 marks a new start for multinationals in China. This year has witnessed the formal ending of the 20 year period where multinationals enjoyed the "Super-national Treatment" under the policy of "exchanging technologies with markets" in China. After venting their complaints and dissatisfaction, how will these companies readjust to their roles in the Chinese market?

Ideen mit Zukunft

Ina Hildebrandt, Ipsos UU und Marc Völler, Neogarde
in Research & Results, 5/2010

PDF (~ 355.28 kB)

Neue, durchschlagende Ideen zu entwickeln,gestaltet sich in der Regel schwierig. Marc Völler und Ina Hildebrandt stellen einen Innovationsansatz vor, der dabei helfen will, marktfähige Produkte zu generieren. Dabei sollen Konsumentensicht, Zukunftssicht und Markensicht berücksichtigt werden.

PDF (~ 786.15 kB)

University students express a greater interest in political issues than the general public and feel that they have some influence over what happens in their respective countries.

O Fortuna: Von Pudeln, Glücksgöttinnen und Mythen - Semiotik in der qualitativen Marktforschung.

Kay Koschel, Ipsos UU und Claudia Puchta, Uni Lüneburg und Olaf Rüsing, Rich Harvest
in planung & analyse, 6/2010

PDF (~ 501.53 kB)

Semiotik hilft die impliziten und unbewussten Wirkungspotentiale in Anzeigen, TV-Spots oder dem POS zu deuten. Decodiert werden dabei die kulturellen Bedeutungen, die häufig jenseits der Verbalisierbarkeit durch Probanden hinter Bildern und Texten wirken. Die Semiotik eignet sich bei Fragen wie: Welche expliziten und impliziten Bedeutungen transportieren die genutzten Texte und Bilderwelten? Passen Kommunikationsmaterial und Markenidentität…

On oder Off? Biografien und Ausbildung von qualitativen Marktforschern

Christine Liebers, Ipsos UU und Dr. Brigitte Holzhauer, Deutsche Universität für Weiterbildung Berlin
in planung & analyse, 6/2010

PDF (~ 650.26 kB)

Qualitative Forschung ist aus der Marktforschungslandschaft nicht wegzudenken – und doch ist es schwer, qualitativer Forscher zu werden. Weshalb? Dem Forschungszweig fehlt Transparenz und (Selbst-)Organisation, zudem ist er komplex und vielschichtig – was auch bedingt, dass qualitative Forscher oft nur durch Zufall zu ihrem Beruf gekommen sind. Der Arbeitskreis qualitative Markt- und Sozialforschung (AKQua) hat sich zum Ziel…

PDF (~ 716.06 kB)

Man ist, was man isst. Gesunde Ernährung hat bei deutschen Konsumenten einen hohen Stellenwert. Speisepläne und Einkaufszettel werden nicht dem Zufall überlassen. Neben Bio-Kost und Light-Produkten werden seit einiger Zeit vermehrt funktionale Lebensmittel in den Supermarktregalen gesichtet. Ob es sich dabei um Produkte handelt, auf die die Gruppe der Best Ager nur gewartet hat, zeigen zwei Marktforschungsstudien von Ipsos.

Weitere Einträge