Ipsos Newsfeed

O Fortuna: Von Pudeln, Glücksgöttinnen und Mythen - Semiotik in der qualitativen Marktforschung.

Kay Koschel, Ipsos UU und Claudia Puchta, Uni Lüneburg und Olaf Rüsing, Rich Harvest, in planung & analyse, 6/2010

Semiotik hilft die impliziten und unbewussten Wirkungspotentiale in Anzeigen, TV-Spots oder dem POS zu deuten. Decodiert werden dabei die kulturellen Bedeutungen, die häufig jenseits der Verbalisierbarkeit durch Probanden hinter Bildern und Texten wirken. Die Semiotik eignet sich bei Fragen wie: Welche expliziten und impliziten Bedeutungen transportieren die genutzten Texte und Bilderwelten? Passen Kommunikationsmaterial und Markenidentität zusammen? Welche Zeichen und Codes können für die Kommunikation genutzt werden? Im Beitrag wird gezeigt, wie semiotische Analysen als eine optimale Ergänzung zu empirischen Forschungsansätzen genutzt werden kann.

Teilen

Mehr

Vorheriger Artikel