Ipsos Newsfeed

Triangulation als Forschungsstrategie

Dr. Hans-Jürgen Frieß, Ipsos UU, in planung & analyse, 6/2011

Marketingentscheidungen werden in einer sich immer schneller wandelnden Zeit immer risikoreicher. Um diese Risiken zu minimieren, ist es unerlässlich, die Daten der Marktforschung in Punkto Qualität und Zuverlässigkeit stetig zu verbessern. Im Kern betrifft diese Anforderung vor allem die Fähigkeit, die richtigen Daten zuverlässig zu erheben und optimal auszuwerten. Um Unsicherheiten und Risiken beim Kunden zu reduzieren hat Ipsos eine Anwendung der Triangulation mit dem Ziel höchstvalide Ergebnisse zu liefern entwickelt. Dazu wurde ein bestehendes und allgemein akzeptiertes Konzept aus der empirischen Sozialforschung für die Marktforschung fruchtbar gemacht: das der Triangulation nach Denzin. Der Leitgedanke dahinter: die Qualität der Forschung insgesamt in allen Forschungsphasen nachhaltig verbessern und insbesondere qualitative und quantitative Forschungsansätze noch besser verzahnen.

Teilen

Mehr