Ipsos Newsfeed

Kundenorientierte Preisforschung

Matthias Tien und Dr. Björn Höfer, Ipsos Marketing Science, in planung & analyse, 3/2012

Wie sehr Preisforschung Entscheidern nützt, wird durch zwei Faktoren bestimmt: Realitätsnähe und Relevanz. Beides kann effektiv nur durch Maßanfertigung für den Markt und die Kundenziele erreicht werden. Der Kaufentscheidungsprozess im untersuchten Markt muss in der Datenerhebung und der Modellierung realistisch nachgebildet werden. Um Preisentscheidungen im Hinblick auf die Kundenziele zu optimieren, muss die Analyse die relevanten Indikatoren und Diagnostiken bereitstellen. Wie dies auch bei einer hoch komplexen kanalspezifischen Preis-Portfolio-Optimierung gelingen kann, wird in einer Anwendung der Choice-Based Conjoint Analyse auf einen FMCG-Markt verdeutlicht.

Teilen

Mehr

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel