Tags: Ipsos Loyalty

   
PDF (~ 1.08 MB)

Galt über viele Jahre die möglichst langfristige und intensive Kundenbindung als wichtigstes Marketingziel, so gewinnt in Zeiten des Preisverfalls und Rabatt-Wettbewerbs der loyale Kunde an Bedeutung. Gilt die Formel „Kundenbindung plus Emotionalität gleich Kundenloyalität“? Wo liegen die Herausforderungen…

PDF (~ 411.43 kB)

Schon oft wurde über die Wirkung einer eher emotionalen oder rationalen Ansprache bei Spendenaufrufen diskutiert. Doch wer kann diese Frage besser auflösen als die Spender selbst? In einer tiefenpsychologischen Studie wurden Spender unter anderem mit dieser Fragestellung konfrontiert.

PDF (~ 449.60 kB)

Die attraktivsten Produktideen aus einem Konzeptpool sind identifiziert, den optimalen Preis hat die Bank gefunden (Teil 1 und 2, ab Bankmagazin 08/2007). Doch mit welchen Modellen lassen sich Absatzchancen genau prognostizieren? Der letzte Teil der Serie gibt Aufschluss.

PDF (~ 779.92 kB)

Teil 1 der Serie (Bankmagazin 8/2007) beschäftigte sich damit, wie Banken aus einer Vielzahl von Ideen die vielversprechensten Konzepte identifizieren können. In Teil 2 zeigen die Autoren, wie Institute herausfinden können, ob die Ideen Erfolg auf dem Markt haben.

PDF (~ 1.78 MB)

Banken, die Wert auf kundenorientierte Produkte legen, möchten ihre Kunden gerne in den Entwicklungsprozess einbeziehen. Bankmagazin zeigt, wie mithilfe des Evolutionsmodells ein Universum an Produktideen auf wenige Konzepte reduziert werden kann.

PDF (~ 51.54 kB)

Hamburg/Mölln, 8. September 2006 - Loyalty Myths: Hyped Strategies That Will Put You Out of Business and Proven Tactics That Really Work (Mythen der Kundenloyalität: Populäre Strategien, die Sie in den Ruin treiben und bewährte Taktiken, die wirklich funktionieren) von Ipsos-Forschern wurde von Soundview…

Weitere Einträge